Datenschutz

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Datenschutzinformation gem. Art. 13 DSGVO

Verarbeitung von Kundendaten bzw. Lieferanten

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten ernst und beachten die datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und des Datenschutzgesetzes („DSG“).

In dieser Datenschutzinformation erläutern wir Ihnen, welche Informationen (einschließlich personenbezogener Daten) im Zusammenhang mit der zwischen Ihnen und uns bestehenden Beziehung von uns verarbeitet werden.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

RTA GmbH
Eisenwerk 14
3193 St. Aegyd/N
T: +43 2768 2203 0
@: info@rothtechnik.eu

Bezüglich Datenschutz können Sie sich jederzeit an folgende Adresse wenden: andreas.ehmann@rothtechnik.eu

Welche Daten verarbeiten wir?

Die Durchführung unserer Geschäftsbeziehungen erfordert die Verarbeitung von Daten unserer Vertragspartner. Soweit diese Daten Rückschlüsse auf eine natürliche Person zulassen (z.B. wenn Sie als Einzelkaufmann eine Geschäftsbeziehung mit uns eingehen), handelt es sich dabei um personenbezogene Daten. Unabhängig von der Rechtsform unseres Vertragspartners verarbeiten wir zudem Daten zu den Ansprechpartnern bei unserem Vertragspartner.

Bitte stellen Sie diese Datenschutzinformation auch denjenigen Personen innerhalb Ihrer Organisation zur Verfügung, die in die Geschäftsbeziehung mit uns einbezogen sind („Ansprechpartner“).

Folgende Daten werden von uns verarbeitet:

  • Name bzw. Bezeichnung
  • Anrede/Geschlecht
  • Anschrift
  • E-Mail, Telefon- und Faxnummer
  • Firmeninformationen: Firmenbuchdaten, Daten zur Bonität, Sperrkennzeichen (z. B. Kontaktsperre, Rechnungssperre, Liefersperre, Buchungssperre, Zahlungssperre), Kenn-Nummern für Zwecke amtlicher Statistik wie UID-Nummer und Intrastat-Kenn-Nummer, Zugehörigkeit zu einem bestimmten Einkaufsverband, Konzern
  • Korrespondenzsprachen, sonstige Vereinbarungen und Schlüssel zum Datenaustausch
  • Leistungsdaten: Gegenstand der Lieferung oder Leistung, Bonus-, Provisionsdaten und dgl., Kontaktperson beim Betroffenen zur Abwicklung der Lieferung oder Leistung, Bei der Leistungserbringung mitwirkende Dritte einschließlich Angaben über die Art der Mitwirkung, Liefer- und Leistungsbedingungen (einschließlich Angaben über den Ort der Lieferung oder Leistung, Verpackung, usw.)
  • Daten zur Verzollung (z. B. Ursprungsland, Zolltarifnummer) und Exportkontrolle
  • Daten zur Versicherung der Lieferung oder Leistung und zu ihrer Finanzierung
  • Finanzdaten: Daten zur Steuerpflicht und Steuerberechnung, Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen, Bankverbindung, Daten zum Zahlungs- oder Leistungsverhalten des Betroffenen, Mahndaten/Klagsdaten, Konto- und Belegdaten, Leistungsspezifische Aufwände und Erträge, Sonderhauptbuchvorgänge (z. B. Einzelwertberichtigung, Wechselforderung, Anzahlung, Bankgarantie)
  • Marketingdaten: Betreuungsdaten, wie Besuche oder zugesandtes Werbematerial, Antwortverhalten sowie Bonus- und Vorteilsdaten.

Bei Ansprechpartnern werden auch Firmenzugehörigkeit sowie Anrede/Geschlecht erhoben.

Im Falle von Schadensfällen in Zusammenhang mit Lieferungen können auch vom Schadensverursacher erforderliche Versicherungsinformationen (Name, Führerscheindaten, Kennzeichen, Versicherungsdaten) erhoben und in der Abwicklung des Schadensfalles verarbeitet werden.

Für welche Zwecke und auf welchen Rechtsgrundlagen verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Die Verarbeitung erfolgt zur Durchführung der mit unserem Vertragspartner bestehenden Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 b) DSGVO. Unabhängig von der Rechtsform unseres Vertragspartners, verarbeiten wir die Daten mit Bezug zu einem oder mehreren Ansprechpartnern zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Durchführung der Geschäftsbeziehung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 f) DSGVO.

Wir können Daten auch zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen verarbeiten, denen wir unterliegen; dies erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 c) DSGVO. Zu diesen rechtlichen Verpflichtungen zählen insbesondere die für uns vorgeschriebenen Meldungen an (Steuer-) Behörden.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Daten über die Durchführung der abgeschlossenen Verträge und die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen hinaus auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen von Dritten; dies erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 f) DSGVO. Zu unseren berechtigten Interessen gehören

  • die Ermittlung von wirtschaftlichen Risiken – wie etwa Zahlungsausfällen – im Zusammenhang mit unseren Geschäftsbeziehungen;
  • die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und die Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
  • die Steuerung und Weiterentwicklung unserer Geschäftstätigkeit einschließlich der Risikosteuerung sowie
  • Direktwerbung für unsere Produkte.

Besteht eine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten?

Die Bereitstellung der genannten Daten ist für die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung mit unseren Vertragspartnern erforderlich, soweit nicht von uns bei Erhebung dieser Daten ausdrücklich anders angegeben. Ohne die Bereitstellung dieser Daten können wir keine Geschäftsbeziehung begründen und diese durchführen.

Wenn wir darüber hinaus personenbezogene Daten erheben, teilen wir bei der Erhebung mit, ob die Bereitstellung dieser Informationen gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Abschluss eines Vertrages erforderlich ist.

Wer erhält personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich innerhalb unseres Unternehmens verarbeitet.

Abhängig von der Art der personenbezogenen Daten haben nur bestimmte Abteilungen/Personen Zugriff auf personenbezogene Daten. Hierzu gehören neben den fachlich zuständigen Mitarbeitern auch – bei über die IT-Infrastruktur verarbeiteten Daten – in bestimmtem Umfang auch die IT-Mitarbeiter.

Durch ein Rollen- und Berechtigungskonzept ist der Zugriff innerhalb unseres Unternehmens auf diejenigen Funktionen und denjenigen Umfang beschränkt, der für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung erforderlich ist.

Wir können personenbezogenen Daten im rechtlich zulässigen Umfang auch an Dritte außerhalb unseres Unternehmens übermitteln. Zu diesen externen Empfängern können insbesondere zählen

  • die von uns eingeschalteten Dienstleister, die für uns auf gesonderter vertraglicher Grundlage Leistungen erbringen, die auch die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen können, sowie die mit unserer Zustimmung eingeschalteten Subunternehmer unserer Dienstleister sowie
  • nicht-öffentliche und öffentliche Stellen, soweit wir aufgrund von rechtlichen Verpflichtungen zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet sind.

Wird eine automatisierte Entscheidungsfindung eingesetzt?

Bei der Begründung oder im Verlauf der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) im Sinne von Artikel 22 DSGVO. Sofern wir derartige Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir betroffene Personen hierüber im rechtlich vorgesehenen Umfang gesondert informieren.

Werden Daten in Länder außerhalb der EU / des EWR übermittelt?

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums; eine Übermittlung in andere Länder (sog. „Drittstaaten“) ist nicht geplant.

Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert?

Wir speichern personenbezogenen Daten grundsätzlich, solange wir an dieser Speicherung ein berechtigtes Interesse haben und die Interessen der betroffenen Person an der Nichtfortführung der Speicherung nicht überwiegen.

Auch ohne ein berechtigtes Interesse können wir die Daten weiterhin speichern, wenn wir hierzu gesetzlich (etwa zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten) verpflichtet sind. Wir löschen personenbezogenen Daten auch ohne Zutun der betroffenen Person, sobald deren Kenntnis zur Erfüllung des Zweckes der Verarbeitung nicht mehr notwendig ist oder die Speicherung sonst rechtlich unzulässig ist.

In der Regel werden die Daten mindestens bis zum Ende der Geschäftsbeziehung gespeichert. Eine Löschung der Daten erfolgt spätestens im Zeitpunkt ihrer Zweckerreichung. Diese kann ggf. auch erst nach Beendigung der Geschäftsbeziehung eintreten. Diejenigen personenbezogenen Daten, die wir zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten speichern müssen, werden bis zum Ende der jeweiligen Aufbewahrungspflicht gespeichert. Soweit wir personenbezogene Daten ausschließlich zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten speichern, werden diese in der Regel gesperrt, so dass nur dann darauf zugegriffen werden kann, wenn die im Hinblick auf den Zweck der Aufbewahrungspflicht erforderlich ist.

Welche Rechte hat eine betroffene Person?

Eine betroffene Person hat das Recht

  • auf Auskunft zu den über sie gespeicherten personenbezogenen Daten, Artikel 15 DSGVO;
  • auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger Daten, Artikel 16 DSGVO;
  • auf Löschung personenbezogener Daten, Artikel 17 DSGVO;
  • auf Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DSGVO;
  • auf Datenübertragbarkeit, Artikel 20 DSGVO, und
  • auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, Artikel 21 DSGVO.

Zur Ausübung dieser Rechte kann sich eine betroffene Person jederzeit – z.B. über einen der am Anfang dieser Datenschutzinformation angegebenen Kontaktwege – an uns wenden.

Eine betroffene Person ist zudem berechtigt, eine Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzulegen, Artikel 77 DSGVO:

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
1080 Wien
Telefon: +43 1 52 152 – 0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

§ 1 Zweck der Datenverarbeitung 

  1. Der Besucher (im Folgenden „betroffene Person“) nimmt zur Kenntnis, dass die RTA GmbH (im Folgenden „Verantwortlicher“), FN 419673t, geschäftsansässig in 3193 St. Aegyd am Neuwalde, Eisenwerk 14, E-Mail-Adresse info@rothtechnik.eu, Telefonnummer +43(0)2768 2203-0, Fax +43(0)2768 2203-104, ihre personenbezogenen Daten, sohin Name, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, zur Besuchsdokumentation im Rahmen von Betriebsbesuchern verarbeitet.
  2. Die Besuchsdokumentation ist notwendig, zumal der Verantwortliche ein überwiegendes Interesse am Schutz seiner Geschäftsgeheimnisse sowie an der Ahndung allfälliger Verstöße hat.
  3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person. Allenfalls erfolgt die Verarbeitung darüber hinaus zur Erfüllung bzw. aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung des Verantwortlichen.
  4. Die Einwilligung der betroffenen Person gilt als weiterhin erteilt, sofern sie nicht von ihrem Widerspruchsrecht nach § 11 Gebrauch macht. Der Widerspruch kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen erfolgen.

§ 2 Form der Datenverarbeitung 

  1. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden zu den Zwecken gem. §1 analog durch Aufbewahrung der Besucherinformation in Papierform verarbeitet.
  2. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten umfasst unter anderem das Erfassen, die Verwendung, die Speicherung, die allfällige Übermittlung an Dritte, die Vervielfältigung sowie die Löschung der personenbezogenen Daten.

§3 Freiwilligkeit-, Verweigerung- und Widerruf der Einwilligung 

  1. Diese Einwilligung erfolgt freiwillig. Die betroffene Person hat keine Nachteile durch eine Verweigerung der Einwilligung. Ohne Einwilligung der betroffenen Person kann der Verantwortliche die Leistungen gemäß § 1 gegenüber der betroffenen Person nicht erbringen.
  2. Die betroffene Person kann ihre Einwilligungserklärung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen.
  3. Der Widerruf kann in schriftlicher Form oder elektronisch per E-Mail erfolgen.
  4. Im Fall des Widerrufs werden die von der Einwilligung erfassten personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht, sofern es keine gesetzliche Verpflichtung zur weiteren Aufbewahrung gibt.

§ 4 Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte 

  1. Die betroffene Person willigt ein, dass der Verantwortliche zur Weitergabe ihrer personenbezogenen Informationen an Dritte befugt ist, sofern es zur Erfüllung des Vereinbarungszwecks gemäß § 1 dieser Vereinbarung notwendig ist.
  2. Der Verantwortliche haftet nicht für allfällige Nachteile, die der betroffenen Person aufgrund der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Dritte zu Zwecken gemäß § 1 dieser Vereinbarung entstehen.
  3. Eine allfällige Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Dritte erfolgt nach Maßgabe der unionsrechtlichen und österreichischen Datenschutzbestimmungen.

§ 5 Dauer und Art der Speicherung

  1.  Die Daten der betroffenen Person werden gespeichert, so lange die betroffene Person nicht von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch macht.
  2. Die Daten werden gelöscht, sofern sie für jene Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet worden sind, nicht mehr notwendig sind.
  3. Die Speicherung der Daten erfolgt analog in Papierform.

§ 6 Recht auf Auskunft 

  1. Die betroffene Person hat gegenüber dem Verantwortlichen ein Recht auf Auskunft, welche ihrer personenbezogenen Daten der Verantwortliche verarbeitet.
  2. Der Verantwortliche erteilt die Auskunft binnen der angemessenen Frist auf Anfrage der betroffenen Person.

§ 7 Recht auf Datenberichtigung 

  1. Die betroffene Person hat ein Recht, dass ihre personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen richtig verarbeitet werden.
  2. Auf Verlangen der betroffenen Person berichtigt der Verantwortlichen deren personenbezogenen Daten binnen angemessener Frist nach Prüfung der Richtigkeit gemäß ihrem Berichtigungsbegehren.

§ 8 Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten 

  1. Die betroffene Person hat das Recht, dass die dem Verantwortlichen überlassenen personenbezogenen Daten gelöscht werden.
  2. Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Verlangen der betroffenen Person.
  3. Der Verantwortliche löscht die personenbezogenen Daten der betroffenen Person unverzüglich ab Zugang des Löschungsbegehrens.
  4. Die Löschung erfolgt vorbehaltlich der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen, die die Verarbeitung nach dem Unionsrecht oder österreichischem Recht regelt und die die weitere Verarbeitung anordnet.
  5. Die betroffene Person nimmt zur Kenntnis, dass der Verantwortliche seine Dienstleistungen nach § 1 nach Löschung der personenbezogenen Daten nicht mehr für die betroffene Person erbringen kann, vorbehaltlich der neuerlichen Einwilligung der betroffenen Person.

§ 9 Recht auf Einschränkung 

  1. Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern
  • die betroffene Person die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten bestreitet für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, so lange noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe des Verantwortlichen gegenüber der betroffenen Person überwiegen.
  1. Auch wenn die betroffene Person von ihrem Recht nach Punkt 1. Gebrauch macht, ist der Verantwortliche berechtigt, die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates zu verarbeiten. 

§ 10 Recht auf Datenübertragbarkeit 

  1. Die betroffene Person hat das Recht, ihre personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen nach Maßgabe dieser Erklärung überlassen hat, in einem Microsoft-Word-Dokument bzw. in einem Microsoft-Excel-Dokument bzw. in einem pdf-Dokument vom Verantwortlichen zu erhalten, sofern die Verarbeitung ihrer Daten mithilfe eines automatisierten Verfahrens erfolgt.
  2. Die betroffene Person ist berechtigt vom Verantwortlichen zu verlangen, dass ihre personenbezogenen Daten direkt vom Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch machbar ist.
  3. Der Verantwortliche erfüllt den Anspruch auf Datenübertragbarkeit auf Verlangen der betroffenen Person binnen angemessener Frist.

§ 11 Recht auf Widerspruch 

  1. Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen zu erheben.
  2. Der Widerspruch ist dem Verantwortlichen in schriftlicher oder elektronischer Form per E-Mail zu übermitteln.
  3. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nicht mehr, sofern er daran keine schutzwürdigen Interessen hat, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die weitere Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
  4. Der Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der vorangehenden Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen oder durch Auftragsverarbeiter des Verantwortlichen.

§ 12 Recht auf Beschwerde 

Der Betroffene hat das Recht, sich aufgrund einer allfälligen Verletzung von Datenschutzbestimmungen des Unionsrechts oder des österreichischen Rechts bei der Österreichischen Datenschutzbehörde zu beschweren.